zum Menü Startseite
 

Wettbewerbe 2021-2022

Die Fußballer des Lilo waren erfolgreich!

Das Fußball-Team der Wettkampfgruppe III des Liselotte-Gymnasium ist am 13. Juli 2022 Landessieger geworden und vertritt damit als Mannheimer Schule das Land Baden-Württemberg in Berlin beim Bundesfinale.

Beim Landesfinale, das im Regierungsbezirk Freiburg ausgetragen wurde und zu dem seit 9 Jahren das erste Mal einen Mannheimer Schule fahren konnte, setzte sich das von Herrn Lauder und Herrn Hedfeld betreute Team gegen Schulen aus Freiburg, Brackenheim und Ulm durch.

Gegen Freiburg gab es ein unglückliches 1:1 Unentschieden im ersten Spiel, der Ausgleichstreffer fiel quasi mit dem Schlusspfiff. Nachdem die Partie zwischen Brackenheim und Ulm ebenfalls Remis endete und im Anschluss Freiburg gegen Ulm gewann und das Lilo gegen Brackenheim siegte, kam es im letzten Spiel auf die Tordifferenz zwischen Freiburg und Ulm an.

Freiburg siegte mit 3:0, aber das Lilo-Team zeigte nun sein ganzes Können und überrollte Ulm förmlich mit 8:0! Das Lilo-Team steht nun im Bundesfinale in Berlin und vertritt dort die Mannheimer und Baden-Württemberger Farben!

Ein großer Dank geht an „Anpfiff ins Leben“ und die Jugendabteilung des SV Waldhof Mannheim, die dem Lilo zwei Kleinbusse für die Fahrt zum Landesfinale zur Verfügung stellten.(Hed)

-

Lilo Sieger im Regierungsbezirksfinale WK III Fußball!

-Den größten sportlichen Erfolg des Liselotte-Gymnasiums verzeichnet der Wettkampf III der Jungen Fußball im Regierungsbezirksfinale. Das Lilo setzte sich gegen das Justus-Knecht Gymnasium Bruchsal und die Eliteschule des Sports Otto-Hahn Gymnasium Karlsruhe durch. Glückwunsch! mehr

Incontri … Begegnungen

-Eine besondere Art der „Begegnung“ ergab sich für Nora Antonic (Kl. 9), die sich mit ihrer selbst geschriebenen Kurzgeschichte „Was Menschen machen“ beim diesjährigen „Duo letterario“ der Heimann-Stiftung beworben und einen der Plätze bekommen hatte. Die Idee des duo letterario beinhaltet die Begegnung zweier Kulturen (italiana-tedesca) und die literarische Auseinandersetzung zweier Kurzgeschichten, die jeweils in die Landessprache des anderen übertragen wird. Wir sind schon sehr gespannt, wie sich diese europäische Begegnung zwischen „Was Menschen machen“ (Nora Antonic) und „Il paese delle anime“ (Benedetto Uccellis, Udine) literarisch entwickeln wird! (Rap)

6a gewinnt Medienkompetenzpreis der Heinrich Vetter Stiftung

-Vor etwa zwei Monaten nahm die Klasse 6a des Liselotte Gymnasiums am Medienkompetenzpreis der Heinrich Vetter Stiftung teil. Eine ganze Menge Klassen aus dem Rhein-Neckar Kreis hatten sich beworben, um an einem vorbereitenden Kurs am Technoseum Mannheim teilnehmen zu dürfen, und wir hatten das Glück ausgewählt zu werden. Nachdem wir dort wichtige Informationen rund um Chancen und Gefahren des Internets erhalten hatten, ging es schließlich darum, auf der Programmierer-Website Scratch einen dreiminütigen Clip zu programmieren, zu gestalten und zu vertonen, der sich mit Fragen zum sicheren Umgang mit dem Internet und sozialen Medien auseinandersetzen sollte. In unserer Klasse entstanden viele preisverdächtige Clips und wir konnten uns kaum entscheiden, welchen wir als Klassenergebnis einschicken wollten. Alle hatten sich echt reingehängt und viel gelernt. Schließlich entschieden wir uns für das Ergebnis von Lana Vesic, David Steinbach und Daniel Mack.
Einige Wochen später begann die mit Spannung erwartete Preisverleihung. Es gab drei Preise: einen für die Kreativität, einen für die größte technische Leistung und einen für die beste Gesamtleistung. Die Jury hatte sich alle Filme vorab angeschaut, wir konnten uns nun die Filme der 9 anderen Klassen anschauen. Dabei stieg die Anspannung von Minute zu Minute.
Dann der aufregende Moment der Preisverleihung. Der Preis für die beste technische Leistung geht an: ??? – die 6a die Liselotte-Gymnasiums Mannheim.
Die Belohnung: 1 Jahr freier Eintritt ins Technoseum, weitere Workshops für die Schule und Geld für unsere Klassenkasse.
Wir haben uns riesig gefreut und waren mächtig stolz!

Anna Samaly & Idil Hasni

- - - -

Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen

Marlene Krausen (6b), Sedef Vurucu (6a), Anneke Gegenwarth (6c), Emma Haink (6d)Der Vorlesewettbewerb 2021 der sechsten Klassen am 9. Dezember fand zum 2. Mal unter Corona-Bedingungen, also ohne großes Publikum statt. Dennoch trugen alle vier Klassensieger Sedef Vurucu (6a), Marlene Krausen (6b), Anneke Gegenwarth (6c), Emma Haink (6d) ) ihre Texte lebendig und ausdrucksstark vor. Die Spannung war groß und es fiel der Jury gar nicht leicht, eine Entscheidung zu treffen. Schließlich wurde Sedef Vurucu zur Schulsiegerin gekürt. Sie wird das Lilo im Vorlesewettbewerb der Mannheimer Schulen vertreten.
Wir gratulieren allen vier Klassensiegern herzlich und wünschen Sedef viel Erfolg beim Regionalentscheid.

Kurzfilm „Hey ihr …!“

Sophia und StellaStella und Sophia aus der jetztigen Klasse 9b des Lilo hatten letztes Jahr im Rahmen des Kurzfilmfestivals Girls Go Movie mit ihrem Kurzfilm „Hey ihr …!“ den Jury-Preis „Bester Film“ in der Kategorie 12–17 Jahre sowie den Girlsjurypreis gewonnen. Im Rahmen des 70. Internationalen Filmfestivals Mannheim/Heidelberg (www.iffmh.de), das vom 11. bis 21. November 2021 stattgefunden hat, wurde ein GIRLS GO MOVIE Filmspecial gezeigt. Der Film "Hey ihr…!" wurde dafür ausgewählt.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.mannheim.de/de/presse/16-kurzfilmfestival-girls-go-movie-die-gewinnerinnen-2020

Das Video gibt es frei zugänglich auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=Jc9HfVsJWGU